SG Glücksbrunn Schweina e.V.

Training in Etterwinden

Martin Franke, 05.11.2019

Training in Etterwinden

Mangels brauchbarer Alternativen führt unsere erste Mannschaft seit kurzem ihre Trainingseinheiten in Etterwinden durch und findet dort sehr gute Bedingungen vor. An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei den Sportfreunden vom SV Etterwinden für diese Möglichkeit bedanken!

Gleichzeitig wollen wir aber auch einen Hilferuf in Richtung Stadt Bad Liebenstein senden, denn die fehlenden Trainingsmöglichkeiten im Oberland sind seit Jahren ein Problem und lassen ein für unsere Klasse notwendiges Training im Winter so gut wie nicht zu. Der Ausweich auf fremde Sportplätze ist logistisch wie finanziell eine Belastung (selbstverständlich bekommt der SV Etterwinden eine Aufwandsentschädigung!).
Der Schweinaer Sportplatz kann und sollte im Winter möglichst wenig belastet werden, um ihn für den Spielbetrieb zu schonen. Ein vom Verein installiertes Licht-Provisorium ist nur für den Notfall brauchbar. Ähnliche Lichtprobleme gibt es in Steinbach und Meimers. Das einzig voll funktionale Flutlicht beleuchtet in Bad Liebenstein eine völlig desolate Wiese, die nicht für Fußballsport geeignet ist. 
Hier ist also dringend Hilfe erwünscht, da es die SGG finanziell wie organisatorisch nicht alleine schafft. Als einer der größten Vereine des Oberlandes mit einer großen sportlichen Reichweite hoffen wir, ein offenes Ohr bei den Verantwortlichen zu finden.